Schließen
Gesamtnote 8,9 aus 1525 Bewertungen

Anwendung bei Hunden

  • Glucosamin sehr erfolgreich bei Hunden mit Arthrose und Dysplasie
  • Ergebnisse häufig sogar besser als bei Menschen
  • Kein Placebo-Effekt
  • Aufgrund der hohen Qualität von Produkten für die Anwendung bei Menschen beliebt
  • Dennoch preiswerter als Spezialprodukte im Tierhandel
  • Auch für Pferde und Katzen geeignet
Glucosamin hilft Hunden mit Arthrose. Häufig sogar besser als Menschen.

Glucosaminsulfat
180 Kapseln zu je 750 mg

29,57$
Ab 3 Stück
27,45$
Ab 6 Stück
25,33$
Ab 12 Stück
23,21$

Chondroitinsulfat
180 Kapseln zu je 600 mg

40,17$
Ab 3 Stück
38,05$
Ab 6 Stück
35,93$
Ab 12 Stück
33,81$

Wirkungsweise

Glucosamin und Chondroitin eignen sich besonders gut für die Behandlung von Hunden mit Arthrose und/oder Hüftdysplasie. Die Supplemente: 

  • schützen den Knorpel in den Gelenken vor weiterem Abbau
  • lindern die Schmerzen
  • verbessern die Beweglichkeit und die Schmierung der Gelenke 

Viele Tausende unserer Kunden geben ihrem Hund Glucosamin und Chondroitin und haben damit gute Erfahrungen gemacht. Das allgemeine Bild ist, dass die Darreichung sogar noch bessere Ergebnisse als beim Menschen ergibt. 

Es kommt geregelt vor, dass ältere Hunde, die fast gar nicht mehr aus ihrem Korb kommen, wieder mit ihrem Herrchen ausgehen und wie junge Hunde herumrennen und springen. Nicht jeder Hund reagiert so stark auf die Behandlung; die Ergebnisse variieren. Aber im Allgemeinen sind ihre Herrchen von den Ergebnissen sehr begeistert. Die Erfolgschancen liegen bei ca. 80 bis 90 % (bei Menschen 60 bis 70 %). 

Lesen Sie nachstehend mehr über die Wirkung bei Arthrose.

Arthrose ist eine Beschwerde, die bei Hunden vielfach vorkommt, häufig in Kombination mit Hüftdysplasie. Die Erkrankung trifft meistens ältere Hunde, aber es gibt auch Hunde, die bereits in jungem Alter Probleme damit haben. 

Tierärzte verschreiben häufig Schmerzmittel. Leider können diese bei langfristiger Anwendung ungesund für den Hund sein. Außerdem bekämpfen sie nur die Symptome und wirken sie kaum gegen die zugrundeliegende Ursache. Glucosamin und Chondroitin tun das wohl. Und diese sind ungefährlich; auch bei langfristiger Anwendung haben sie keine schweren Nebenwirkungen. 

Bei Menschen denkt man gelegentlich, dass der sogenannte Placebo-Effekt die Verbesserung verursacht ("ich nehme etwas gegen meine Gelenkbeschwerden ein, daher fühle ich mich besser"), aber bei Hunden kann von diesem Effekt keine Rede sein. Sie wissen nicht, dass sie etwas gegen die Gelenkbeschwerden bekommen, wenn sie also wieder schmerzfrei laufen und springen können, ist klar, was die Verbesserung bewirkt. 

Es dauert im Durchschnitt mehrere Wochen, bevor die erste Verbesserung spürbar wird und meistens wird nach mehreren Monaten das optimale Ergebnis erzielt Dieser günstige Effekt hält an, solange die Darreichung fortgesetzt wird.

Sachkundige Beratung per E-Mail?

Fragen Sie Kris Kuiper Sportphysiologe und Bewegungswissenschaftler

Die Nachricht wird verschickt
Die Daten werden nur einmal und ausschließlich zur Bearbeitung der Beratungsanfrage genutzt. Wir leiten diese nie an Dritte weiter.
Beratung anfordern

Qualität

Dass unsere Supplemente eigentlich auf die Anwendung durch Menschen abgestimmt sind, wird nicht als Problem, sondern eher als Pluspunkt angesehen. Viele Kunden, u.a. Hundezüchter und Besitzer von Hundetrainingszentren, entscheiden sich für unsere Produkte, weil diese die sehr hohen Anforderungen für die Anwendung bei Menschen erfüllen. Sie wissen, dass die Qualität in Ordnung ist. 

Trotzdem sind unsere Supplemente viel günstiger als die meisten Produkte von Produzenten, die sich speziell auf Tiere ausrichten. Das Wissen, dass Menschen alles für ihren Hund übrighaben, führt in diesem Bereich zu übertrieben hohen Preisen. 

Trotz der höheren Preise sind die Dosierungen in Spezialprodukten regelmäßig zu niedrig. Bei uns bekommt Ihr Hund die richtige Dosierung. Auf unseren Etiketten wird die Dosierung für Menschen angezeigt, aber nachstehend bei 'Inhalt und Gebrauchtsinformationen' können Sie sehen, welche Dosierung für Ihren Hund gilt.

Junge Hunde

Für Hunde, die für die Zucht eingesetzt werden oder für junge Hunde, die erblich belastet sind, besteht ein großes Risiko, dass sie Hüftdysplasie und dadurch Arthrose entwickeln. Glucosamin und Chondroitin können präventiv angewendet werden, um das Risiko von Gelenkbeschwerden zu reduzieren, oder deren Schwere zu beschränken. 

Wir empfehlen jedoch, damit zu warten, bis die Hunde dem Welpenalter entwachsen sind. Bei den kleinen Rassen ist das nach circa einem Jahr, bei den größeren Rassen nach ca. anderthalb Jahren. Die Knochen und Gelenke sind dann ausgewachsen. 

Es liegen keine Hinweise dafür vor, dass Glucosamin und Chondroitin der Entwicklung von Hüftdysplasie vorbeugen können, aber diese Stoffe können vermeiden, dass der Knorpel in den Gelenken durch die Belastung schlecht ausgebildeter Knochen bereits schnell angegriffen wird.

Inhalt und Gebrauchsinformationen

Inhalt

Glucosamin:

180 Kapseln. 

Zutaten pro Kapsel:

  • Glucosaminsulfat (750 mg)
  • Kaliumchlorid (255 mg, zur Stabilisierung)
  • Vitamin C (6 mg)
  • Magnesiumstearat
  • Gelatine (Kapsel)
  • Natürlicher Farbstoff Karamell (Kapsel)

Glucosamin wird aus den Schalen von Schalentieren gewonnen.

Chondroitin:

180 Kapseln.

Zutaten pro Kapsel:

  • Chondroitinsulfat (600 mg)
  • Vitamin C (6 mg)
  • Magnesiumstearat
  • Gelatine (Kapsel)

Glucosamin wird aus Rinderknorpel gewonnen.

Verzehrsempfehlung

Die Dosierung ist vom Gewicht des Hundes abhängig. 

Glucosamin:

  • Bis 7,5 kg: 1/3 Kapsel pro Tag (Sie können die beiden Hälften der Kapseln auseinanderziehen und jeden Tag ein Drittel des Pulvers mit dem Futter vermischen)
  • 7,5-15 kg: Jeden zweiten Tag 1 Kapsel
  • 15-30 kg: 1 Kapsel pro Tag
  • 30-40 kg: 1 bis 2 Kapseln pro Tag
  • 40 kg und schwerer: 2 Kapseln pro Tag 

Chondroitin:

  • Bis 7,5 kg: 1/3 Kapsel pro Tag (Sie können die beiden Hälften der Kapseln auseinanderziehen und jeden Tag ein Drittel des Pulvers mit dem Futter vermischen)
  • 7,5-15 kg: Jeden zweiten Tag 1 Kapsel
  • 15-30 kg: 1 Kapsel pro Tag
  • 30-40 kg: 1 bis 2 Kapseln pro Tag
  • 40 kg und schwerer: 2 Kapseln pro Tag

Alle Kapseln dürfen gleichzeitig gegeben werden, es ist nicht erforderlich, die Einnahme über den Tag zu verteilen. Für die Wirkung macht das nichts aus.

Es ist jedoch wichtig, dass der Hund die Kapseln mit dem Futter einnimmt. Die Kapseln können im Ganzen zum Futter gegeben werden, der Hund wird die weichen Kapseln wahrscheinlich problemlos mit mitessen. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie die Kapseln öffnen und das darin enthaltene Pulver über das Futter streuen.

Nebenwirkungen

Glucosamin und Chondroitin haben keine schweren Nebenwirkungen, auch nicht bei langfristiger Anwendung. 

Bei den leichten Nebenwirkungen, die bei manchen Hunden (schätzungsweise 5 %) auftreten, handelt es sich um Überempfindlichkeit des Magen-Darm-Traktes. In diesen Fällen geht es im Allgemeinen um Übelkeit und übermäßige Magensäureproduktion. In der Regel kann dem vorgebeugt werden, wenn man die Kapseln mit dem Futter verabreicht.

Mindesthaltbarkeit

Glucosamin:
Erfallsdatum: 02-2021

Chondroitin:
Erfallsdatum: 08-2021

Bewertungen

Glucosamin

Glucosamin

Bernhard Herrmann, 26. Juni 2018
Ich danke Ihnen von ganzem Herzen! Ich habe meinem Beaucheron (50 kg) die Tabletten 7 Jahre lang gegeben. Er hatte große Probleme und die Prognose lautete, dass er noch 2,5 Jahre normal leben würde. Er ist 14,5 Jahre alt geworden, also 7 Jahre länger als vorhergesagt. Ich habe ihm Glucosamin, Omega-3 und asu forte gegeben und das hat ihm sehr gutgetan. Danke, Danke, Danke !
Glucosamin

Glucosamin

Stefan Brandstätter, 22. Juni 2018
Ich gebe meinem fast 11-jährigen Briardhund Glucosamin zusammen mit Chondroitin seit nunmehr zwei Jahren. Er hatte damals Probleme beim Aufstehen, er kam schwer noch hoch und konnte mit einer Hinterpfote gar nicht auftreten. Seit wir diese Produkte verwenden, klappt alles wieder wunderbar. Keine Probleme mehr und er rennt und springt wieder wie ein junges Reh :-)
Chondroitin

Chondroitin

Wilma Vogel, 15. Juni 2018
Für meinen Goldi und mich ein sehr gutes Mittel in Verbindung mit Glucosamin.

Zufrieden mit Ihrer Wahl für Glucosamine.com?

Pferde

Ältere Pferde oder Pferde, die stark belastet werden, können Arthrose entwickeln. Diese lähmende Erkrankung kann sogar zu Verkrüpplung führen. Mit Glucosamin und Chondroitin ist es möglich, das Fortschreiten des Knorpelverschleißes stark zu bremsen. Auch die Folgen, wie z.B. Schmerzen und Apathie, lassen sich gut behandeln. 

Die Dosierung ist hoch. Für ein Pferd von 400 bis 500 kg liegt diese dreimal so hoch wie bei Menschen. Das bedeutet eine Dosierung von 6 Kapseln (4500 mg) Glucosamin pro Tag. Dieses Supplement an sich ist häufig bereits sehr wirksam. Wahlweise kann dies noch mit Chondroitin ergänzt werden, ebenfalls 6 Kapseln (3600 mg) pro Tag. Das erhöht die Erfolgschancen. 

Die Kapseln können wahlweise gleichzeitig oder über den Tag verteilt eingenommen werden. Entweder direkt in das Maul des Pferdes oder mit dem Futter vermischt.

Katzen

Auch alte Katzen können manchmal Arthrose entwickeln. Inzwischen hat man viele Erfahrungen mit Glucosamin bei Hunden gesammelt, aber noch wenig bei Katzen. Es gibt keinen Grund für die Annahme, dass Katzen nicht ebenso gut wir Hunde auf die Behandlung mit Glucosamin reagieren. Aber aufgrund der begrenzten Erfahrung lässt sich die Dosierung nicht so einfach ermitteln. 

Für einen Hund beträgt die Dosierung ca. 200 mg Glucosamin pro 5 kg Körpergewicht. Bei Katzen wird vorzugsweise eine etwas niedrigere Dosierung von 150 mg pro 5 kg gehandhabt. Sie können so selbst die Dosierung für Ihre Katze ausrechnen. 

150 mg ist 1/5 einer Kapsel mit 750 mg Glucosamin. Die Kapsel lässt sich einfach öffnen, indem man die beiden Hälften auseinanderzieht und den entsprechenden Teil des Pulvers kann man daraufhin mit dem Futter vermischen. Es ist kein Problem, wenn man an einem Tag etwas mehr und am nächsten Tag etwas weniger verabreicht.

Die Nachricht wird verschickt

Haben Sie eine Frage?

Wir antworten schnellstmöglich

Senden
Kontakt